Abmelden

Einloggen

Alle Rückblicke

Suche

Glasmalerei Museum Linnich – Kuratorenführung

Leider verpasst | Das Glasmalerei-Museum in Linnich ist das einzige seiner Art in Deutschland und zeigt „Glanzlichter einer strahlenden Kunst“. Der Weg von der sakralen zur weltlichen Kunst. Es ist in einer ehemaligen Getreidemühle untergebracht und vermittelt anhand historischer Glasgemälde sowie zeitgenössischer Glaskunst die Geschichte und die Technik der Glasmalerei. Kommen Sie mit auf eine besondere Führung!
Direktorin Luzia Schlösser © Peter Engels

Online-Forum zu neuer App und neuen Digitalangeboten

Leider verpasst |Wir zeigen in unserem Online-Forum gerne und anschaulich alle neuen Funktionen und erklären, wie man bequem durch unsere neuen Digitalangebote navigiert - und Inhalte besser findet als in der Vergangenheit. Sie haben Fragen, dann kommen Sie ins Gespräch mit uns!
© Medienhaus Aachen GmbH

Sprechstunde der Chefredaktion zum Umgang mit rechter Hetze, Hasskommentaren und der AfD

Leider verpasst | Wo ist für uns als Journalistinnen und Journalisten der Aachener Zeitung eine rote Linie überschritten? Wie gehen wir mit rechtsextremen Leserbriefen, Kommentaren im Netz oder auch persönlichen Anfeindungen und Drohungen um? Welche Rolle haben wir als Berichterstatter und warum nehmen wir als Redaktion oder Medienhaus nicht aktiv an Demos gegen Rechts teil? Wie unsere Redaktion mit rechter Hetze, Hasskommentaren und der AfD umgeht - Kommen Sie mit uns ins Gespräch!
© Medienhaus Aachen GmbH

Voraufführung DAS DA THEATER: „Der erste letzte Tag“

Leider verpasst | Erleben Sie das neue Schauspiel des DAS DA THEATERS noch vor der Premiere: Besuchen Sie die Voraufführung von „Der erste letzte Tag“ nach dem Roman von Sebastian Fitzek, Bühnenfassung von Lajos Wenzel, am 21. Februar um 20 Uhr und sparen Sie 25 %. Aufgrund der Exklusivität erfolgt eine Auslosung der freien Plätze!
© Nico Kleemann

Zu Gast in der Schmuckwerkstatt der Künstlerin Heike Schirmer

Leider verpasst | Die Künstlerin gewährt exklusive Einblicke in ihre Schmuckwerkstatt in Wassenberg-Rosenthal. Dort reihen sich dutzendweise die schlanken Schabwerkzeuge auf ihrer Werkbank. Ein Blütenmeer aus Bohrköpfen, in Reih und Glied aufgestellt. Weiter hinten im Raum: Standbohrmaschine, Drehbank, Schleifmaschine, ein Walzwerk, Gussformen, Gasflaschen für die Lötkolben. Seien Sie gespannt!
© Heike Schirmer

Live-Talk mit Marcel Moberz und Sascha Eller

Leider verpasst | Aktuell bereitet sich Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen im türkischen Belek auf die zweite Saisonhälfte vor. Die Zielsetzung ist klar: Der Tabellenzweite will den Aufstieg in Liga 3 klarmachen. Wie das Trainingslager in Belek läuft und wie sich der Verein auf das Saisonfinale vorbereitet, das beantworten der Aufsichtsratsvorsitzende Marcel Moberz und Geschäftsführer Sascha Eller in einem Live-Talk aus Belek.
Screenshot © Medienhaus Aachen

Gespräch mit Unicef-Redakteurin Ines Kubat

Leider verpasst | Bilder, Videos und eindrückliche Schilderungen der Reise: Leserinnen und Leser unserer Zeitung haben dem Winterwetter getrotzt und den Weg zum Medienhaus auf sich genommen, um einen tieferen Einblick in die Unicef-Aktion 2023 unserer Zeitung zu bekommen. © Heike Lachmann

Der besondere Blick in unser Medienhaus: Besuch im Zentralarchiv

Leider verpasst | jeweils 15 Uhr | Aachen
Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir zum Start in das noch neue Jahr 2024 wieder Führungen durch unser Archiv und den Neubau des Medienhauses Aachen an. Bewerben Sie sich um Ihre Teilnahme an einem der beiden neuen Termine - wir freuen uns auf Sie!
© Peter Engels

Wie kommt der Trüffel in die Eifel

Leider Verpasst | Kommen Sie mit auf eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Trüffel und erfahren und erschmecken Sie, wie der Ahrtrüffel wieder entdeckt wurde und wie dieses schwarze Gold in den Händen des Spitzenkochs aus der Normandie, Jean Marie Dumaine, zu einer besonderen Delikatesse wird. Lassen Sie es sich schmecken! © Adobe Stock

Rhein in Flammen: Feuerwerksspektakel am Bonner Nachthimmel

Leider verpasst | So schön haben Sie den Rhein noch nie erlebt wie zu "Rhein in Flammen". An jedem ersten Samstag im Mai ist das Rheinufer zwischen Linz und Bonn in bezauberndes Licht getaucht – und die beliebten Rheinschiffe sind meist sofort ausverkauft. Erleben Sie atemberaubende Feuerwerke entlang der Ufer und das musik-synchrone Abschlussfeuerwerk in den Rheinauen bei Bonn, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. © KH-Pictures_Shutterstock.com