© Simone Thelen

Pilzwanderung durch den herbstlichen Wald

Während einer dreistündigen Wanderung durch den Friedrichwald suchen die Teilnehmenden unter fachkundiger Leitung von Robert Mohl heimische Pilze, lernen ihre Lebensweise kennen und sie von möglichen Doppelgängern zu unterscheiden. Außerdem wird die Rolle der Pilze für unser Ökosystem erläutert. Bringen Sie ein Körbchen oder einen Leinenbeutel mit. Plastiktüten sind ungeeignet, da die Pilze darin sehr schnell verderben. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind selbstverständlich. Die Strecke beträgt  3 bis 4 Kilometer. Es handelt sich um keine reine Pilzsammelaktion. Lediglich die Pilze, die man entlang der Strecke findet, werden bestimmt und eingesammelt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Begleitung an diesem Tag

Referent

Robert Mohl

Robert Mohl ist eigentlich Chemielaborant, Pflanzen und Pilze sind aber schon immer seine große Leidenschaft gewesen. Früher hat er für den Atlas der Farn- und Blütenpflanzen NRW nach seltenen Pflanzenarten gesucht, auf einer botanischen Exkursion wurde er dann von einem Pilzsachverständigen angesprochen. Seitdem ist er regelmäßig als Mitarbeiter für die Gesellschaft für Mykologie – die Kunde von den Pilzen – unterwegs und hat 2011 die Pilz-AG mitgegründet, deren Vorsitzender er ist. 

Programmreferentin

Heike Stockem

Programmreferentin Heike Stockem lebt in der Eifel und widmet sich neben der Kundenbindung den Themen Natur, Trailrunning und Lesen. „Für mich ist der enge Kontakt zu unseren Leserinnen und Lesern enorm wichtig, um die Bedürfnisse und Wünsche hautnah zu erfahren.“ Jede Woche erstellt sie gemeinsam mit dem Freundeskreis-Team abwechslungsreiche Programme aus den Bereichen Kunst&Kultur, Lifestyle sowie vertiefende aktuelle Angebote aus der Redaktion von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten.

Fotos

© Heike Stockem