Abmelden

Einloggen/Registrieren

Mahnung und Inkasso

Wer etwas kauft, muss es auch bezahlen. Das klingt wie eine Selbstverständlichkeit, ist es aber nicht immer. Rechnungen bleiben auch mal liegen – sei es, weil man sie einfach vergisst und es versäumt, sie zu bezahlen, oder weil das Konto nicht gedeckt ist und man abwarten möchte, bis man wieder „flüssig“ ist.

Beide Situationen sollten Sie vermeiden. Denn eine offene Forderung kann hohe Kosten nach sich ziehen. Schneller als viele meinen, liegt Post vom Inkassobüro im Briefkasten und damit hohe Aufschläge auf einen offenen Rechnungsbetrag. Was viele nicht wissen: Keineswegs erhalten Sie immer erst mal eine Mahnung, dann noch die nächste und die übernächste, bevor ein Inkassobüro eingeschaltet wird. In vielen Fällen muss der Gläubiger gar keine Mahnung schicken, sondern kann theoretisch gleich ein Inkassobüro beauftragen.

Das Lesen des eMagazins ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

Weitere Ratgeber